ASJ NRW

Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelle ASJ-Nachrichten

Jugendaustausch Bosnien/Deutschland: Wie im Flug vergangen

bosnienaustausch 1 250Am 18. Juli 2016 landeten 15 ehrenamtliche junge Erwachsenen der ASB-Partnerorganisation Zene Sa Une aus Bihac in Bosnien am Flughafen Köln/Bonn für einen achttägigen Austausch mit ASJlern aus NRW. Es wurde eine einzigartige und spannende Zeit!

Nach einer kurzen Autofahrt erreichten die Gäste und das ASJ-Empfangskomittee die ASB-Landesschule NRW in Erftstadt, dem Ausgangspunkt für die Aktivitäten der kommenden Tage. Begüßt wurden sie dort von vier FSJlern: Seit einiger Zeit ist es vermehrt möglich, auch Veranstaltungen der ASJ NRW als Seminar für das FSJ anrechnen zu lassen und so bestand die bunt gemixte Gruppe aus bosnischen Ehrenamtlichen, FSJlern und ASJlern. Am gleichen Abend wurde auch sofort mit einer kleinen Präsentation über die ASJ und der Schilderung der für die kommenden Tage geplanten Aktionen losgelegt. Dann gab es Zeit und Muse um sich persönlich besser kennenzulernen.

Dienstagmorgen stellte Zene Sa Une sich und das Land Bosnien vor. Bei tollen Sommertemperaturen ging es dann nach dem Mittagessen auf den Drachenfels in Königswinter. Dort stellte sogar die eine oder der andere ASJler/in aus NRW fest, dass sie bzw. er diesen schönen Ort mit der bombastischen Aussicht noch gar nicht kannte. Am Mittwoch wurde nach einem theoretischen Teil über die Möglichkeiten eines FSJ bzw. BFD in Deutschland bei einem Improtheaterkurs, der so gut wie ohne Sprache auskam, alles gegeben.

Da das Motto des ASB „Wir helfen hier und jetzt“ ist, stand natürlich auch ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm, der vom ASB Mettmann durchgeführt wurde. Zudem besuchten die jungen Leute den ASB Bergisch Land mit seinem Besuchshundedienst und durften an Workshops über Fotografie, Theater und Hörspiel beim ASB-Jugendkulturhaus Cultra in Brühl mitmachen.

Nach einem Kulturtag in Köln wurde der Sonntag dann zur Reflektion über den Austausch und einen entspannten Nachmittag am See genutzt ... und obwohl es Montag leider schon ganz früh wieder zum Flughafen ging, gab es auch noch eine kleine Abschiedsfeier.

Die ASJ NRW bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmer/innen für eine wundervolle Woche, bei der man neue tolle Menschen ins Herz geschlossen hat, tolle Ecken von NRW erkunden konnte und auch ein klein wenig mehr über sich selbst gelernt hat. Ein riesengroßes Dankeschön auch an die ASB-Landesschule NRW in Erftstadt, die die jungen Menschen beherbergt hat, an den ASB Mettmann für einen super Erste Hilfe Kurs, den ASB Bergisch Land mit seinem Besuchshundedienst und das Cultra in Brühl für wunderbare Workshops.

Die ASJ NRW freut sich schon riesig, im nächsten Jahr dann nach Bosnien zu reisen und und in zwei Jahren wieder Ehrenamtliche von Zene Sa Une in NRW zu begrüßen.
Foto: ASJ NRW

Jugendaustausch zwischen Bosnien und Deutschland

asj deutsch bosnischer austausch 2016 250Von wegen Sommerpause, bei der ASJ NRW ist auch in der Jahresmitte voll was los!

So landen am 18. Juli 2016 fünfzehn ehrenamtliche Jugendliche von Zene Sa Une Bihac, einer Organisation aus Bosnien, die sich um benachteiligte Menschen kümmert. Letztes Jahr waren die ASJler/innen aus NRW für drei Tage in Bosien und konnten sich einen lebendigen Eindruck davon machen, wie engagiert sich die Jugendlichen von Zene Sa Une Bihacin um Kinder, Jugendliche und Frauen in einem Kinderheim, einem Frauenhaus und einem Day Care Center kümmern.

Nun kommen die bosnischen Freundinnen und Freunde für eine Woche zur ASJ in NRW. Die ASJ möchte - neben dem fachlichen Austausch - ihren Besucherinnen und Besuchern auch Nordrhein-Westfalen etwas näher bringen. Dementsprechen berücksichtigt das von den jungen Samariterinnen und Samaritern entworfene Programm auch kulturelle Programmpunkte. Auf der Facebookseite der ASJ NRW wird immer wieder aktuell vom Jugendaustausch berichtet.
Foto: ASJ NRW

ASJ-Herbstseminar „Selbstschutz“

asj seminar selbstschutz 250Die ASJ NRW lädt vom 09. bis 11. September 2016 zu ihrem Herbstseminar „Selbstschutz“ nach Köln ein.

Unsere heutige Zeit ist geprägt von viel Hektik und verschiedensten Anforderungen, deshalb möchte die ASJ NRW alle Interessierten einladen, zusammen ein Wochenende "runterzukommen", es sich gut gehen zu lassen, aber auch einen Blick auf die Ursachen von Stress zu werfen.

Gestartet wird am Freitagabend in der Jugendherberge in Köln-Riehl. Dann geht es zu einem Yogastudio im schönen Stadtteil Ehrenfeld. Dort wird nicht an einer normalen Stunde teilgenommen, sondern gezielt Übungen erlernt, die im Alltag bei Kopf-, Rückenschmerzen und Verspannungen helfen oder mit denen man es leichter schafft, nach einem anstrengenden Tag abzuschalten. Danach steht eine Erkundungstour durch das beliebte Kölner Veedel an und natürlich gibt es auch etwas Leckeres zu essen.

Am Samstag wird das Thema dann von einer anderen Seite angegangen. Die Teilnehmer/innen werden sich mit Deeskalationsstrategien befassen. Begonnen wird bei den Ursachen, dann wird über Körpersprache und Konzepte zur Gewaltprävention diskutuiert und schließlich auch der rechtliche Rahmen beleuchtet. Bei praktischen Übungen wird das ganze auch in die Tat umgesetzt. Nach einer kleinen Pause geht es um Ernährung und was der Körper eigentlich wirklich braucht, fernab von irgendwelchen Regeln, die so klingen als dürfte man überhaupt nicht genussvoll essen.

Ausklingen wird das Wochenende dann zusammen bei einem Getränk auf der beliebten Zülpicher Straße, ganz entspannt und ohne Stress ...

Anmelden kann man sich bis zum 21. August 2016 mit dem Anmeldebogen (einfach per E-Mail, Fax oder Post an das Landesjugendbüro schicken) oder in Kürze auch online. Das diesjährige Herbstseminar ist auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt und für ASJler/innen kostenlos.

Die ASJ NRW freut sich auf viele Anmeldung und ein ereignisreiches Wochenende!

ASJ-Bubblefootballturnier

ASJ Flyer Bubblefootball RZ aussen 250Nach der EM ist ja bekanntlich vor der WM ... und die ASJ NRW ist sich sicher, dass viele im Oktober noch nicht genug von spannenden Fußballmatches und jede Menge Torjubel haben.

Deshalb lädt die ASJ NRW alle jungen Samariterinnen und Samariter zu einem Bubblefootballturnier am 8. Oktober 2016 nach Bielefeld ein. Keine Sorge, wenn man noch nie Bubblefootball gespielt oder überhaupt etwas davon gehört hat: Bei dieser Sportart steht eindeutig der Spaß im Mittelpunkt bzw. Mittelfeld :-)

Das Turnier findet im Sportland Dornberg in Bielefeld statt. Es startet um 11 Uhr und endet gegen 16 Uhr. Die teilnehmenden Mannschaften müssen um 10.30 Uhr vor Ort sein. Für Getränke und Stärkung ist gesorgt.

Eine Anmeldung erfolgt als Gruppe von mindestens fünf Personen. Eine Mannschaft kann gerne aus mehr als fünf Leuten bestehen, denn der ein oder andere Auswechselspieler ist von Vorteil. Mehrere Teams pro ASJ-Gliederung sind auch möglich. Mitbringen müsst ihr einfach nur euch, Sportbekleidung und Hallenschuhe. Vor Ort werdet ihr dann in die großen Luftbälle gesteckt und der Kampf um den Ball kann beginnen. Anmelden kann man sich bis zum 31. August 2016 hier.

Die ASJ NRW freut sich auf euch und einen ereignisreichen Tag!

Bild: ASJ NRW

ASB-Bundescup 2016: Besucherinfos

fussball bundescup 2016 2Der Countdown läuft: Über 100 Spieler/innen in zehn Mannschaften, angereist von Bayern bis Hamburg, werden beim 2. ASB-Bundescup am 16. Juli 2016 in Düsseldorf an den Start gehen.

Alle Samariterinnen und Samariter aus Nah und Fern sind herzlich zu diesem Fußball-Event eingeladen, um die Kicker/innen anzufeuern und gemeinsam einen schönen Tag voller sportlicher Höhepunkte zu erleben!

Beim 2. ASB-Bundescup wird ein Pokal für die beste Fan-Gruppe ausgelobt. Also gerne Fahnen, Transparente, bedruckte T-Shirts, Kostüme, Tröten etc. mitbringen!

Die Veranstaltungsdaten:
Datum: Samstag, den 16. Juli 2016
Ort: „Kleine Kampfbahn“, direkt neben der Esprit-Arena, 40474 Düsseldorf
Anreise mit PKW und Bus: Parkplatz P2 anfahren
Fragen? Die Turnierorganisation erreicht man unter E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm
ab 11:00 Uhr: Anreise
12:00 Uhr: offizielle Turniereröffnung
12:30 Uhr: Anpfiff des 2. ASB-Bundescups
17:30 Uhr: Siegerehrung

Der ASB NRW freut sich schon sehr auf spannende Spiele und jede Menge Zuschauer! Wir sehen uns!

ASJ NRW und ASB NRW beim Colognepride 2016

csd 2016 koeln asj nrw 250„Wir helfen hier und jetzt. Und das ist auch gut so“: Unter diesem Slogan stand die CSD-Teilnahme der Arbeiter-Samariter-Jugend NRW und des Arbeiter-Samariter-Bund NRW beim Colognepride am 03. Juli 2016 in Köln.

Mit zwei Fahrzeugen, einer Fußgruppe in knallgelben T-Shirts und viel guter Laune beteiligten sich die Samariter/innen an der Veranstaltung, einer der größten LSBTTI*-Demos weltweit. Auf Transparenten forderten sie ein „Nein zu Homo- und Transphobie“, „Vielfalt leben!“ und „Respekt statt Hass“. Sie kamen aus Hannover, Herne, Mannheim, Bergisch Land, Köln und anderen Städten und Regionen. Von der nordrhein-westfälischen ASB-/ASJ-Ebene waren unter anderem Renate Sallet vom Vorstand, Geschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink und ASJ-Jugendsprecher Tino Niederstebruch mit dabei.

Fotogalerie 1 und Fotogalerie 2 auf Facebook

„Vielfalt macht reich! Und Vielfalt macht stark! Der Cologepride hat dies eindrücklich gezeigt", erklärte ASB-NRW-Vorstandsmitglied Renate Sallet anlässlich des Kölner CSD. "Hundertausende Menschen forderten friedlich, aber mit Nachdruck, eine weltoffene und solidarische Gesellschaft, die den Menschen und gleiche Rechte für alle in den Mittelpunkt stellt. Dafür steht auch der ASB und sein Jugendverband ASJ. Und das ist auch gut so!“

Landesgeschäftsführer Dr. Stefan Sandbrink zeigte sich am Ende der Veranstaltung begeistert vom Engagement der Samariter/innen: "Ein herzliches Dankeschön an die vielen fleißigen Hände, die den Auftritt des ASJ und der ASB zu einem vollen Erfolg gemacht haben!".

Am Colognepride nahmen 100 Demonstrationswagen, Dutzende Fußgruppen und viele Tausend Einzelpersonen teil. Gesäumt wurde der Paradeweg von hunderttausenden Menschen. Am Ende der Parade waren sich die Samariterinnen und Samariter einig: Im nächsten Jahr möchte man wieder mit dabei sein!

Tipp: Am Samstag, den 13. August 2016, lädt der ASB Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar alle Samariterinnen und Samariter aus Nah und Fern zum CSD Rhein-Neckar in Mannheim ein. Mehr Infos unter www.csdrn.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Foto: ASN NRW

Colognepride 2016: ASJ NRW und ASB NRW laden zur Teilnahme ein

csd 2016 foto 250Mit zwei Fahrzeugen und einer Fußgruppe werden der ASJ und die ASB bei der diesjährigen CSD-Parade in Köln, einer der größten LSBTTI*-Demos weltweit, mit dabei sein. Alle Samariter/innen aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen sich anzuschließen und so ein Zeichen für Vielfalt und Respekt zu setzen.

Die Demonstration wird am Sonntag, den 03. Juli 2016, ab 12 Uhr stattfinden. Am Paradezug, der durch die Innenstadt von Köln geht und am Dom endet, nehmen tausende Menschen, über 100 Fahrzeuge und Dutzende Fußgruppen teil. Es werden bis zu eine Million Zuschauer/innen erwartet.

Organisatorische Hinweise für alle ASBler/innen, die sich dem ASB NRW und der ASJ NRW anschließen wollen:

  • Die ASB/ASJ-Fußgruppe trifft sich um 11:30 Uhr und hat die Startposition/Wagennummer 36, also im ersten Drittel des Demonstrationszuges. Der Aufstellbereich ist in Köln-Deutz (vor der Deutzer Brücke, Mindener Straße, siehe auch Plan).
  • Es gibt kostenfrei für die ASB-Teilnehmer/innen speziell für den Colognepride hergestellte ASB-T-Shirts, zudem Caps/Hüte und Brillen (solange der Vorrat reicht).
  • Sampling-Material (Postkarten, Bambams, Trillerpfeifen etc.), Getränke und etwas für den kleinen Hunger zwischendurch werden kostenfrei gestellt (solange der Vorrat reicht).
  • Allgemeine Infos zum Colognepride unter www.colognepride.de
  • Gute Laune nicht vergessen!

Fragen und Anregungen bitte richten an queer (at) asb-nrw.de

Die ASJ NRW und der ASB NRW freuen sich auf eine bunte CSD-Parade mit vielen Samariterinnen und Samaritern! Wir leben Vielfalt!

Podiumsdiskussion „Verschieden! Gleich!“ der ASJ Ruhr

asj ruhr podiumsdiskussion juni 2016 250Im Rahmen ihrer Anti-Rassismus-Kampagne "Verschieden! Gleich!" veranstaltete die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) Ruhr am 14. Juni 2016 eine Podiumsdiskussion in der Essener Geschäftstelle des ASB Ruhr statt.

Gemeinsam mit den Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut (SPD, Foto 2. von rechts) und Matthias Hauer (CDU, Foto 3. von rechts) diskutierten die Jugendlichen über Themen wie Rassismus, Integration und andere Bereiche der Bundespolitik. Von Seiten des ASB NRW waren Landesvorstandmitglied Renate Sallet und die Landesjugendreferentin Maria Mandler vor Ort.

Renate Sallet zeigte sich begeistert von der Veranstaltung: "Es ist enorm wichtig, dass sich junge Menschen an aktuellen politischen Debatten beteiligen und Stellung beziehen. Die ASJ Ruhr hat mit der Podiumsdiskussion ein deutliches Zeichen für eine offene und vielfältige Gesellschaft gesetzt."

Die Kampagne "Verschieden! Gleich!" wurde 2016 von der ASJ Ruhr ins Leben gerufen. Nach der Aktion"(M)ein Rucksack für Flüchtlingskinder", vom ASB-Bundesverband im Mai 2016 als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet, war die Podiumsdiskussion der nächste Meilenstein der Kampagne. Mehr über die ASJ Ruhr hier
Foto: ASB NRW

Zeltfestival 2016: Wettergöttin muss eine Samariterin sein

asj zeltfestival 2016 250Trotz mäßiger Wetterprognosen und Gewittern im Umland, blieb es am Wochenende vom 27. bis 29. Mai 2016 im Freibad in Mählersbeck (Nähe Wuppertal) herrlich trocken und sonnig. Und dies ganz zur Freude der ca. 75 ASJler/innen aus Nordrhein-Westfalen und Gästen aus Schleswig-Holstein, die zusammen für das ASJ-NRW-Zeltfestival 2016 ihre Zelte auf einer Wiese in der Nähe der Schwimmbecken aufschlugen.

Nachdem ab Freitagmittag nach und nach alle Teilnehmer/innen eingetroffen waren und ihre Schlafstätten aufgebaut hatten, startete das Happening mit einem gemütlichem Beisammensein am Grill. Stärken mussten sich die Teilnehmer/innen auch dringend, denn später war ein Fitnessaquakurs mit dem ASJ-Schwimmmeister Felix Nebel (ASJ Ruhr) angesagt, der den ASJ-Wasserratten einiges abverlangte.

Fotogalerie auf Facebook

Am Samstag hieß es dann sich auf die verschiedenen Angebote in den drei Workshop-Phasen zu verteilen. Hier konnten die ASJler/innen aus einem breiten Themenangebot wählen und sich sportlich beim Yoga, Capoeira oder Fußball betätigen und ihr Können bei einer Wasserstaffel unter Beweis stellen. Beim Schmuck und Gipsmasken basteln und einem Fotoworkshop war kreatives Arbeiten angesagt. Zudem vermittelte ein RUD-Teamer (RUD = Realistische Unfall-Darstellung), wie man echt aussehende Wunden macht. Bei all der Action blieb immer noch genug Zeit, um in den quietsche-gelben ASJ-Liegestühlen die Sonne zu genießen, ein paar Bahnen im Becken zu ziehen oder gemeinsam Volleyball zu spielen.

Am Abend kämpften die Teams dann bei der Rettungsstaffel um den Gewinnerrettungsring des Zeltfestivals, den sich dann das junge Team aus OWL sichern konnte. Glücklich, aber auch ein wenig geschafft, bauten nach der letzten Nacht alle gemeinsam die Zelte am Sonntag ab. Nach einem großen Frühstück ging es wieder Richtung Heimat.

Die ASJ NRW bedankt sich bei allen Teilnehmer/innen und Helfer/innen für dieses tolle Wochenende und freut sich schon auf´s nächste Mal. See you!
Foto: ASJ NRW

"Verschieden! Gleich!": ASJ Ruhr startet Anti-Rassismus-Kampagne

asj ruhr antirassismuskampagne 2016Den Auftakt der Kampagne "Verschieden! Gleich!" bilden speziell entwickelte Plakat- und Postkartenmotive zum Thema.

Darüber hinaus werden in 2016 vielfältige Veranstaltungen der ASJ Ruhr zum Thema stattfinden: Geplant sind unter anderem die Fortsetzung des Rucksack-Projektes, das am 12. Mai 2016 vom ASB-Bundesverband mit einem Leuchtturm ausgezeichnet wurde, Anti-Rassismus-Trainings für Ehrenamtliche und eine Diskussionsrunde von Jugendlichen und Vertretern aus der Politik. Gegen Ende des Jahres werden die Jugendlichen, die an der Gestaltung der Kampagne tatkräftig mitgearbeitet haben, gemeinsam nach Berlin reisen, um einen Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik zu werfen und die Geschichte der Bundesrepublik besser zu verstehen. mehr
Foto: ASJ Ruhr

Hallo zusammen!

Die Arbeiter-Samariter-Jugend Nordrhein-Westfalen (ASJ) ist der Jugendverband des ASB Nordrhein-Westfalen. Die Landesjugend unterstützt die ASJ-Ortsjugenden bei ihren vielfältigen Angeboten Es werden Aktivitäten geboten, bei denen man mit viel Spaß soziales Engagement zeigen kann. Auch informative Seminare, spannende Zeltlager und vieles mehr stehen auf der Tagesordnung.

xue-mit-landkarte-grauEin wichtiger Teil der ASJ-Aktivitäten dreht sich um das Thema „Erste Hilfe", hierzu finden im jährlichen Wechsel der Landesjugendwettbewerb und der Bundesjugendwettbewerb statt.

Ein Anliegen ist der ASJ auch die Förderung der Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen untereinander, sowie deren Selbstbewusstsein und Toleranz. Und: Neue Leute kennenlernen und anderen zu helfen wird bei der ASJ groß geschrieben.

Wir sehen uns!

Arbeiter-Samariter-Jugend NRW  | ASB NRW e.V. | Landesjugendreferent Herr Malte Weisleder
Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Telefon 0221-949 707-22  |  Fax 0221-949 707-19
E-Mail asj@asb-nrw.de | Internet www.asj-nrw.de | Facebook www.facebook.de/asjnrw

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign