ASJ NRW

Schriftgröße kleiner normal größer

Aktuelle ASJ-Nachrichten

Zukunftswerkstatt 2017 der ASJ in NRW

klausurtagung asj nrw 2017 250Neues Jahr, neue Ideen: Am 07. Januar 2017 fand in Wuppertal die Klausurtagung der nordrhein-westfälischen ASJler/innen in Form einer Zukunftswerkstatt statt.

Die Köpfe "rauchten um die Wette", um Perspektiven und Konzepte zu entwickeln, wie sich die jungen Samariterinnen und Samariter noch besser in Verband und Gesellschaft einbringen können und welche Projekte als nächstes angegangen werden sollten. So wurden unter anderem viele Ideen für neue und spannende ASJ-Veranstaltungen geboren.

Die ASJ NRW dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das tolle Engagement und den kreativen und inspirierenden Start ins neue Jahr!
Foto: ASJ NRW

Sozial macht Schule: Spenden-Malwettbewerb zu „Sport macht Spaß auf der ganzen Welt“

sms malwettbewerb 250Das ASB-Projekt "Sozial macht Schule" (SMS) ruft zum großen Malwettbewerb unter dem Motto „Sport macht Spaß auf der ganzen Welt“ auf. Die Kreativaktion findet mittlerweile zum zehnten Mal statt!

Die Freude an sportlicher Betätigung verbindet Menschen auf der ganzen Welt und lässt sie friedlich zusammenkommen, zum Beispiel bei den großen internationalen Sportwettbewerben. Selbst Sport zu treiben macht Freude und ist gesund.

Der Malwettbewerb ist nicht nur ein toller Anlass, sich kreativ zu betätigen, sondern durch die Teilnahme helfen die Schülerinnen und Schüler auch anderen Menschen. Für jedes selbstgemachte Bild, das die jungen Leute einreichen, spendet die Kölner Kanzlei Rödl & Partner 1,- Euro für die Arbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Bottrop e.V. (AGSB). Der Verein unterstützen Kinder, Jugendliche und Familien dabei, gerechte Chancen auf individuelle Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe zu erhalten (www.agsbbottrop.de). Je mehr Schülerinnen und Schüler mitmachen, um so mehr Spendengelder kommen zusammen. Die offizielle Wettbewerbsausschreibung kann hier als PDF herunterladen werden.

Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler an Schulen in Nordrhein-Westfalen bis einschließlich 18 Jahre. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, es können Bilder zu verschiedenen Sportarten und gemeinsamen Erlebnissen im Sportverein, Motive zu internationalen Sportwettbewerben, wie Fußballturniere und Sportweltmeisterschaften, oder auch grafische Spielereien mit Typografie (zum Beispiel auch mit Worten in verschiedenen Sprachen) oder Zahlen eingereicht werden. Von den schönsten Motiven des Wettbewerbes wird eine Postkartenserie erstellt.

Als Maltechniken kommen alle gängigen, in der Schule angewandten Maltechniken in Frage (Wasserfarben, Wachsmal- und Buntstifte, Filzer, Papierkollagen, Linoldruck etc.). Es sind zusätzlich auch Fotos und am Computer erstellte Bilder erlaubt. Die Bilder können in einem Format zwischen DIN A4 und DIN A2 (also in einer Größe zwischen ca. 21 x 30 Zentimeter bis ca. 42 x 60 Zentimeter) eingereicht werden. Dabei ist es egal, ob sie ein Hoch- oder Querformat haben. Die Bilder für den Versand bitte nicht knicken, da dies beim Druck stören kann.

Einsendeschluss ist der 13. März 2017 (Posteingang). Auf der Rückseite des eingereichten Bildes bitte Vor- und Nachname, Alter, Klasse und Schule gut leserlich vermerken. Die Bilder bitte einsenden an Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V., Projekt "Sozial macht Schule", Kaiser- Wilhelm-Ring 50, 50672 Köln, E-Mail: presse (at) asb-nrw.de.

Sozial macht Schule ist ein Projekt des ASB NRW e.V. und richtet sich an Schulen und soziale Einrichtungen mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler an soziale Verantwortung heranzuführen und ihre soziale Kompetenz zu stärken. Infos über den Malwettbewerb gibt es hier.
Bild: ASB NRW Archiv

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

x.mas teddy 250Die jungen Samariterinnen und Samariter in Nordrhein-Westfalen wünschen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Für die gute Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Wir bewegen was!
Der Arbeiter-Samariter-Jugend in Nordrhein-Westfalen

Rundum gelungen: ASJ-Weihnachtsfeier 2016

asj nrw weihnachtsfeier 2016Etwas früher als in den letzten Jahren, schon Ende November, fand die Weihnachtsfeier der ASJ in NRW statt.

Wieder lud die ASJ NRW alle jungen Ehrenamtlichen aus Nordrhein-Westfalen ein, um sich mit einem stimmungsvollen Fest für ihr Engagement zu bedanken. Um die 70 Gäste schlemmten am 26.11.2016 ab dem frühen Abend am Burgerbuffet in der Jugendbildungsstätte Hagen-Berchum. Auch ein buntes Programm war angesagt: So wurde die Weihnachtsgeschichte von einem überraschend auftauchendem Weihnachtsmann erzählt und unter Beteiligung des Publikums nachgespielt. Zudem konnten mit Schokolade gefüllte Adventskalender mit Farben und Stickern individuell gestaltet werden.

Fotogalerie auf Facebook

Im Rahmen der Feier wurden Kerstin Vowinckel und Peter Mergenbaum aus dem ASJ-NRW-Vorstand mit der silbernen und der goldenen ASJ-Nadel geehrt, beide sind seit vielen Jahren mit viel Herzblut, Zeit und Ideen bei der ASJ engagiert. Leider wird Peter Mergenbaum den Vorstand der ASJ NRW zum Ende des Jahres verlassen. Nachdem alle Teilnehmenden ihren eigenen, mit Namen versehenden Nikolausstrumpf im Raum gefunden hatten, wurde noch bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert.

Die ASJ NRW bedankt sich ganz herzlich bei allen Samariterinnen und Samaritern für diesen wunderbaren Abend und die super Mithilfe beim Organisieren. Wir sehen uns!
Foto: ASJ NRW / Elisabeth Kindler

buntblick 2016: Sonderpreis für die ASJ Ruhr

buntblick wettbewerb 2016 asj nrw 250Im Rahmen des Jugendwettbewerbs „buntblick – Jugendliche für Vielfalt, Demokratie und Toleranz“ hat die Anti-Rassismus-Kampagne Verschieden! Gleich! der Arbeiter-Samariter-Jugend Ruhr den ersten Platz in der Kategorie „Sonderpreis“ belegt.

Der Wettbewerb war vom Landesjugendring NRW ausgerufen worden. Andrea und Peter Mergenbaum von der ASJ Ruhr nahmen die Auszeichnung während der Verleihung am 17. November 2016 entgegen. Außerdem gehörte die ASJ-Kampagne zu den fünf Nominierten in der Kategorie „Publikumspreis“.

In seiner Laudatio betonte Roland Mecklenburg, Vorsitzender des Landesjugendring NRW, wie wichtig es sei, sich aktiv für eine von Toleranz und Vielfalt geprägte Gesellschaft einzusetzen. Besonders die ASJ-Aktion (M)ein Rucksack für Flüchtlingskinder, die als eine von mehreren Maßnahmen der "Verschiedenen! Gleich!"-Kampagne durchgeführt wurde, sorgte bei ihm und dem Publikum für Begeisterung.

Die ASJ Ruhr bedankt sich ganz herzlich für die Auszeichnung und einen von Kultur, Musik und Gemeinschaft geprägten Abend im Paul-Spiegel-Saal der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen. Allerbeste Glückwünsche zur Auszeichnung auch von der ASJ NRW und dem ASB NRW, die die Kampagne "Verschieden! Gleich!" finanziell und ideell unterstützen.
Foto: ASJ Ruhr

Zweites Netzwerktreffen ASB und ASJ

asj nrw treffen oktober 2016 250Am 26. Oktober 2016 fand das nun schon zweite Netzwerktreffen zwischen dem Arbeiter-Samariter-Bund in NRW und seinem Kinder- und Jugendverband, der Arbeiter-Samariter-Jugend, statt.

Kooperation stärken, die Jugendarbeit in NRW gemeinsam voran bringen und den Dialog zwischen den Generationen stärken sind die Ziele der Vernetzung zwischen dem Erwachsenen- und dem Kinder- und Jugendverband.

Seit dem ersten Netzwerktreffen im März 2016 hat sich viel entwickelt, die meisten damals geäußerten Wünsche konnten verwirklicht werden. Unter anderem wurde ein Förderprogramm für Projekte von Jugendlichen mit und für Geflüchtete aufgesetzt, neue ASJ Gruppen haben sich gegründet und die Verbindung zwischen ASJ und den jugendlichen Teilnehmern in den Freiwilligendiensten des ASB wurde gestärkt.

Auch beim zweiten Netzwerktreffen fand ein reger und kreativer Austausch zwischen ASB und ASJ statt. Die Teilnehmer/innen, neben ASB-NRW-Vorstandsmitglied Renate Sallet die Geschäftsführer/innen, Jugendleiter/innen und weitere Engagierte aus den regionalen ASB- und ASJ-Verbänden in NRW, entwickelten gemeinsame Projekte und zukunftsweisende Ideen zur Kooperation. Diese werden nun weiterentwickelt und in die Umsetzung gebracht. Aufgrund des hohen Interesses und des produktiven Miteinanders wird das Netzwerktreffen auch im kommenden Jahr wieder zweimal stattfinden.
Foto: ASJ NRW

Weihnachtsfeier 2016 der ASJ in NRW

x mas xue 1Es waren die vielen ASJ´ler vor Ort, die auch dieses Jahr für die Arbeiter-Samariter-Jugend NRW wieder so einzigartig gemacht haben. Tolle Veranstaltungen und spannende Projekte wurden auf die Beine gestellt!

Mit einer großen Weihnachtsfeier will sich die ASJ NRW ganz herzlich für dieses super Engagement bedanken! Hierfür lädt sie alle ASJ´ler/innen aus NRW am Samstag, den 26.11.2016, in die Jugendbildungsstätte Hagen-Berchum ein. Für Übernachtungsmöglichkeiten ist gesorgt. Ein kleines Programm wird es natürlich auch geben und für das leibliches Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Anreisen kann man ab 17.00 Uhr, los geht’s dann um 18.30 Uhr.

Anmelden kann man sich bis spätestens zum 01. November 2016 (Anmeldeunterlagen hier als PDF oder auf Facebook). Als Bestätigung der Anmeldung bekommt man von der ASJ NRW eine Email zugeschickt, also bitte unbedingt eine aktuelle Emailadresse gut leserlich (!) angeben. Bei Minderjährigen wird eine Einverständniserklärung der Eltern benötigt, die man auf der ASJ-NRW-Facebookseite downloaden oder direkt im Landesjugendbüro anfordern kann. Die ASJ NRW freut sich auf einen tolles Fest mit Euch!
Foto: Frank Hoyer

ASJ-Bubblefootballturnier: Das war eine runde Sache!

bubblefootball turnier 2016 250Kugeln, rollen, hüpfen und Tore schießen: Am 8. Oktober 2016 fand in Bielefeld das erste Bubblefootball-Turnier der ASJ in Nordrhein-Westfalen statt, gemeinsam veranstaltet von der ASJ Ostwestfalen-Lippe und der ASJ NRW.

Satte zwölf Mannschaften aus NRW, darunter auch drei Teams mit Flüchtlingen aus ASB-Einrichtungen, waren mit dabei. Ab 11.00 Uhr spielten beziehungsweise rollten die Spieler/innen über das Feld: Beim Bubblefootball steckt man in überdimensionalen, kugelrunden Plastikbällen, die die manchmal nicht vermeidbaren Zusammenstöße abfedern. Ein Riesenspaß, bei dem einem allerdings auch schnell mal die Puste ausgeht. Gut, dass genügend Auswechselspieler/innen mit dabei waren :-)

Fotogalerie auf Facebook 

Aufgeteilt in drei Gruppen á vier Teams sah es im Halbfinale erst nach einem Endspiel der Mannschaften mit den engagiert und taktisch souverän aufspielenden Flüchtlingen um den großten Bubblefootball-Pokal aus. Sie wurden am Ende aber dann doch noch vom Team der ASJ-Landesjugend NRW und dem Team "Energie Kopfnuss" aus Witten geschlagen. Nach einem spannenden Elfmeterschießen stand der Sieger fest: Witten hatte mit Ausdauer und Geschicklichkeit die Nase vorn und den Pokal "in der Tasche"! Für eine super Stimmung während des Turniers sorgten die vielen Schlachtenbummler am Spielfeldrand, die die schnaufenden Spieler/innen enthusiastisch feierten!

Die  ASJ NRW freut sich über den zweiten Platz und gratuliert "Energie Kopfnuss" zum klasse Sieg. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spieler/innen für die tollen und unterhaltsamen Spiele und an alle, die beim Organisieren mitgeholfen haben. Und weil es so schön war, ist das ganze im nächsten Jahr wieder geplant. Also ein guter Tipp: "Geht schon mal trainieren!"

Übrigens: Derzeit läuft die Kampagne #jungesnrw. Mehr unter www.junges-nrw.de.
Foto: ASJ NRW

Jugendverbände wetten mit den Landtags-Fraktionen für ein #jungesnrw

asj nrw landtag september 2015#jungesnrw – eine Perspektive für alle: Mit diesem Motto möchte der Landesjugendring NRW den Interessen junger Menschen im Zuge der Landtagswahl eine Stimme geben.

Den Auftakt der Kampagne bildete der Abschluss einer Wette im Landtag: Vertreter_innen der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, CDU, FDP, Piraten und SPD wetten mit dem Landesjugendring NRW, dass mindestens die Hälfte der Parlamentarier_innen sich an der Kampagne #jungesnrw beteiligt. Die Fraktion, von der prozentual am meisten Abgeordnete teilnehmen, wird besonders ausgezeichnet. Mitmachen können die Abgeordneten zum Beispiel indem sie eine verbandliche Jugendgruppe besuchen, etwa in ihrem Wahlkreis.

„Wir freuen uns, dass alle Fraktionen bereit sind, mit jungen Menschen über ein #jungesnrw zu diskutieren – junge Menschen haben es verdient, dass man ihnen zuhört und sie ernstnimmt. Wir wollen mit der Kampagne auch zeigen, dass sie gute Ideen und wichtige Ansichten haben, mit denen es gilt, sich auseinanderzusetzen“, erklärt Sarah Primus, Vorsitzende des Landesjugendrings NRW.

Die im Landesjugendring NRW zusammengeschlossenen Verbände, darunter auch die Arbeiter-Samariter-Jugend NRW, wollen im Rahmen der Kampagne „#jungesnrw …Perspektive für alle!“ mit den Abgeordneten insbesondere zu den Themen Mitwirkung, Freiräume, gegen Rechts, soziale Teilhabe, Jugendcheck, Nachhaltigkeit, Bildung und Jugendverbandsarbeit ins Gespräch kommen. Neben den inhaltlichen Fragen betonen sie, dass sie für ihre Arbeit eine Erhöhung der Finanzmittel von mindestens 20 Prozent benötigen, um Kostensteigerungen auszugleichen und den Anforderungen gerecht zu werden.

„In Jugendverbänden organisieren sich junge Menschen selbst – sie lernen, Prozesse und Gemeinschaft demokratisch zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Das ist gerade in den Zeiten von wachsenden Rechtspopulismus besonders wichtig und muss noch stärker unterstützt werden“, macht Primus deutlich. Weitere Informationen zur Kampagne #jungesnrw finden sich unter www.junges-nrw.de.

Das Bild zeigt die nordrhein-westfälische Landtagspräsidentin Carina Gödecke (rechts) im Gespräch mit Maria Mandler von der ASJ NRW anlässlich einer Präsentation am 14.09.2016 im Landtag von NRW. Foto: privat

Rückblick auf das ASJ-Herbstseminar „Selbstschutz“

asj nrw selbstschutz seminar 2016Das ASJ-Herbstseminar 2016 zum Thema „Selbstschutz“ fand vom 9. bis 11. September in der Jugendherberge in Köln-Riehl statt.

Die Veranstaltung startete am Freitagabend mit einem Yogakurs, der gezielt Übungen vermittelte, die gegen Schlaflosigkeit sowie Müdigkeit, Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen helfen und die man zu Hause leicht nachmachen kann.

Am nächsten Morgen ging es mit einem Workshop zum Thema Ernährung weiter, der zeigte wie diese Auswirkungen auf Stimmungen und Leistungsfähigkeit hat. Es wurde erklärt, welche Lebensmitteln schnell Energie liefern und was gesunde und leckere Alternativen zu Chips am Abend sind. In drei Kleingruppen konnten die jungen Samariterinnen und Samariter dann selbst verschiedenen Snacks und Smoothies zubereiten.

Anschließend nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnhmer an einem Deeskalationstraining teil, bei dem es um die Prozesse ging, die Stress entstehen lassen. Es wurden Techniken vorgestellt, sich selbst zu schützen, ohne andere zu verletzen.

Den Abschluss des Workshops bildete ein gemeinsamer Abend in Köln und am Sonntagfrüh hieß es nach einem Frühstück wieder ab nach Hause. Die ASJ NRW dankt allen Beteiligten für ihr tolles Engagement! Bis zum nächsten Seminar im Frühjahr!
Foto: ASJ NRW

Hallo zusammen!

Die Arbeiter-Samariter-Jugend Nordrhein-Westfalen (ASJ) ist der Jugendverband des ASB Nordrhein-Westfalen. Die Landesjugend unterstützt die ASJ-Ortsjugenden bei ihren vielfältigen Angeboten Es werden Aktivitäten geboten, bei denen man mit viel Spaß soziales Engagement zeigen kann. Auch informative Seminare, spannende Zeltlager und vieles mehr stehen auf der Tagesordnung.

xue-mit-landkarte-grauEin wichtiger Teil der ASJ-Aktivitäten dreht sich um das Thema „Erste Hilfe", hierzu finden im jährlichen Wechsel der Landesjugendwettbewerb und der Bundesjugendwettbewerb statt.

Ein Anliegen ist der ASJ auch die Förderung der Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen untereinander, sowie deren Selbstbewusstsein und Toleranz. Und: Neue Leute kennenlernen und anderen zu helfen wird bei der ASJ groß geschrieben.

Wir sehen uns!

Arbeiter-Samariter-Jugend NRW  | ASB NRW e.V. | Landesjugendreferent Herr Malte Weisleder
Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Telefon 0221-949 707-22  |  Fax 0221-949 707-19
E-Mail asj@asb-nrw.de | Internet www.asj-nrw.de | Facebook www.facebook.de/asjnrw

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign