Viele Hände gegen Kinderarmut Eine Kampagne der ASJ NRW

Als Jugendverband ist es unsere Aufgabe, unsere Mitglieder mit unseren kostenfreien Angeboten darin zu unterstützen, sich in selbstbewusste, eigenständige und verantwortungsvoll handelnde Persönlichkeiten zu entwickeln und ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Wir fördern soziales Engagement, Gemeinschaft, Solidarität und Chancengleichheit.

Als Jugendverband in NRW treten wir auf verschiedene Arten unter dem Motto „Viele Hände gegen Kinderarmut“ aktiv für die Chancengleichheit aller jungen Menschen ein. Im Zuge unseres Jahresmottos möchten wir verstärkt auf die Situation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen, die in Deutschland von Armut bedroht oder betroffen sind.

Mehr zu den Hintergründen unserer Kampagne

Die ASJ in NRW stellt eine geschützte Umgebung in Form einer Gemeinschaft dar, die Kindern und Jugendlichen Entwicklungsräume für Bildung, Partizipation, Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenzen anbietet – und das gänzlich kostenfrei.

Auf politischer Ebene setzen wir uns für die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein und unterstützen die Initiative „Kinderrechte ins Grundgesetz – aber richtig!“.  Junge Menschen haben ein Recht auf Selbstbestimmung, daher haben sie in der ASJ Gestaltungsmöglichkeiten und werden an wesentlichen Entscheidungen beteiligt.  Wir unterstützen sie dabei, diese Rechte einzufordern und verschaffen ihren Stimmen gehör.

Durch unser vielfältiges Angebot zur persönlichen Weiterentwicklung und Kompetenzen in der Ersten Hilfe sowie politischer Bildung empowern wir unsere Mitglieder – starke Mitglieder machen einen starken Jugendverband!

Mit dieser Kampagne verfolgen wir mehrere Ziele:

  1. Wir machen aktiv auf die Problematik aufmerksam
  2. Wir sensibilisieren unsere Leitungsebene im Umgang mit dem Thema „Kinderarmut“ und reflektieren unsere eigenen Strukturen, um mögliche Hemmnisse und Hürden der sozialen Teilhabe an unseren Angeboten zu identifizieren und betroffenen Kindern und Jugendlichen unsere Angebote zugänglicher zu  machen
  3. Für unsere Mitglieder bieten wir Workshops zu den Kernthemen Selbstwirksamkeit, Chancengleichheit, Resilienz, Diskriminierungssensible Sprache und Selbstwert an
  4. Wir setzen uns für die Etablierung der Kinderrechte im Grundgesetz ein und vertreten die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Rahmen unseres politischen Engagements

„Die ASJ ist offen für alle jungen Menschen und orientiert sich an deren Bedürfnissen und Interessen. […] Füreinander da sein ist ein zentrales Merkmal der Arbeiter-Samariter-Jugend“.


(Auszug aus dem Leitbild der Arbeiter-Samariter-Jugend)

Gemeinsam gegen Kinderarmut

Gemeinsam mit dem ASB NRW setzen wir uns dafür ein, Kinderarmut und ihre Folgen zu lindern.

Positionspapier gegen Kinderarmut

Stellungnahme des ASB NRW und der ASJ NRW zur Situation von Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen während der Corona-Krise

logo! erklärt: Kinderarmut

Kinderrechte gehören zur Armutsprävention

Die ASJ NRW setzt sich für die Umsetzung der Kinderrechtskonvention ein und beschäftigt sich immer wieder mit dem Thema Kinderrechte.

So haben wir bespielsweise schon 2019 ein Herbstseminar zum Thema "Rechte kennen – Rechte leben – #wir sind ASJ" organisiert.

In verschiedenen Programmpunkten wurden die Themen UN-Kinderrechtskonventionen, Kinderrechte im Alltag, Kinderrechte weltweit, Hilfsangebote und politische Forderungen gemeinsam erarbeitet und spannende, interessante, aber auch traurige Fakten herausgefunden.Dabei entstanden auch die szeniaschen Darstellungen von Kinderrechten, die Sie neben oder unter diesem Text sehen können und die Bilder zum Thema Kinderrechte.

Ansprechpartner*in

Khadija Abourizq Landesjugendreferentin

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 / 949707-24
0221 949707-​19
abourizq(at)asb-nrw.de

Hanna Obert Landesjugendreferentin

Landesgeschäftsstelle
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

0221 949707-22
0221 949707-19
obert(at)asb-nrw.de